Fridays for Future und Klimapaket Was kann jeder zum Klimaschutz beitragen?

Fridays for Future

Heute demonstrierten weltweit Millionen Menschen im Rahmen der „Fridays for Future“ Bewegung für einen schnellen und umfassenden Klimaschutz. Die Bundesregierung hat hastig mit einem „Klimapaket“ reagiert. Demnach werden sich fossile Brennstoffe ab 2021 über einen CO2-Preis verteuern. Im Gegenzug soll der Ersatz von Ölheizungen mit klimafreundlichen Anlagen mit bis zu 40% gefördert werden!

Ein sehr guter Zeitpunkt, um in eine Solaranlage zu investieren und zur Reduzierung Ihrer persönlichen CO2-Bilanz beizutragen.

Wieviel CO2 lässt sich durch eine Solaranlage einsparen?

Bei der Strom- und Wärmeversorgung können mit einer Photovoltaik- und Solarthermieanlage deutliche CO2-Einsparungen erreicht werden.

Durch die Produktion einer Solaranlage werden etwa 50 g CO2 je erzeugter Kilowattstunde (kWh) Sonnenstrom freigesetzt. Im Vergleich dazu beträgt die Emission des deutschen Strommixes (mit ca. 40% Anteil erneuerbarer Energiequellen) etwa 474 g CO2/kWh. Bei Steinkohle und Braunkohle sind es sogar 830 g/kWh bzw. 1.075g/kWh.

Laut Ökobilanz beträgt damit die jährliche CO2 Einsparung von Photovoltaikanlagen 650g/kWh. Bei Solarthermieanlagen 210g/kWh.

Bei einem Jahresverbrauch von 4.000 kWh eines 3-Personen Haushalts können Sie beim Umstieg auf Photovoltaik über 1 Tonne CO2 pro Person einsparen (im Vergleich zur Energieerzeugung aus Braunkohle).

Eine Solaranlage ist somit eine gute Möglichkeit Ihren CO2-Fußabdruck nachhaltig zu verbessern und sich von steigenden Strompreisen unabhängig zu machen.

Weiterlesen
  18 Aufrufe
18 Aufrufe

Solarmarkt wächst 2018 stark

Eigenheime mit Solarstrom 

Erfreuliches aus der Solarbranche: im Jahr 2018 sind Photovoltaikanlagen mit einer installierten PV-Leistung von 2.960 Megawatt neu installiert worden (Bundesverband Solarwirtschaft). Das bedeutet einen enormen Zuwachs von 68% gegenüber dem Vorjahr. Damit ist erstmals nach 5 Jahren das Ziel von jährlich 2.500 MW neu installierter PV-Leistung mehr als übertroffen worden. Ende 2018 erzeugten 1,77 Millionen Photovoltaikanlagen etwa 45,8 Milliarden kWh Sonnenstrom. Die gestiegenen Neuinstallationen gehen vorwiegend auf niedrigere Preise für Solaranlagen und höhere Stromkosten zurück.

Rekordsommer mit Solar-Leistungsrekorden

Der lange Rekordsommer 2018 führte zu erstaunlichen Leistungswerten bei der Solarstromerzeugung. So wurde am 19.04.2018 in der Spitze Sonnenstrom von 66.300 MW in die europäischen Netze eingespeist. Bei einer Leistung von 1.300 MW eines mittleren Kernkraftwerkes entspricht das der Leistung von über 50 AKW’s. Obwohl das natürlich ein europäischer Leistungsrekord war, zeigt es doch das starke Potential der Solarenergie.

Nachfrage nach Solarspeichern wächst

Vergangenes Jahr wurde jede zweite PV-Anlage mit einem Solarspeicher installiert. Damit sind in Deutschland rund 120.000 Stromspeicher installiert. Zwar lief das Solarspeicher Förderprogramm 275 der KfW Ende 2018 aus. Doch haben sich die Preise für Solarstromspeicher in den letzten vier Jahren fast halbiert. Kaufargument ist die effektivere Nutzung von Sonnenstrom durch Zwischenspeicherung (Eigenverbrauch bis zu 80%). Darüber hinaus sind PV-Anlagen, Solarthermieanlagen, Ladestationen für Elektroautos und Solarspeicher miteinander verknüpfbar. Da auch die technische Entwicklung voranschreitet, erwarten wir in den kommenden 2-3 Jahren eine Verdopplung der Neuinstallationen von Solarstromspeichern.

Weiterlesen
  148 Aufrufe
148 Aufrufe

Welcome 2019 - Website Relaunch 2019

SonnenStrom Bolg 2019

Es ist geschafft! Die Website steht und wir sind mit neuem Inhalt und Design endlich online.

Für alle Solaranlagen Betreiber und Solar Interessierte ist sonnenstrom.net das Informationsportal rund um die Themen Solarenergie, Photovoltaik und Solarthermie.

Pünktlich zum Jahresanfang 2019 haben mehr als die Hälfte der Stromversorger Preiserhöhungen von 4-5% angekündigt. In Folge wollen immer mehr Verbraucher ihren Strom selbst erzeugen und so ihre Energiekosten deutlich senken.

Für über 20% der Deutschen ist eine Solaranlage auf dem Dach ein wichtiges Entscheidungskriterium beim Kauf oder der Anmietung einer Immobilie. Wir unterstützen diese Entwicklung mit einer breiten Informationsbasis sowie hoffentlich hilfreichen Tipps, um von nachhaltigem Sonnenstrom profitieren zu können.

In diesem Sinne hoffen wir auch 2019 wieder viele Leute für eine ökologische Versorgung mit Sonnenstrom zu begeistern, die mir ihrer Solaranlage einen echten Beitrag zur Energiewende leisten.

Euch allen ein glückliches, gesundes und sonniges Jahr 2019!

Weiterlesen
  210 Aufrufe
210 Aufrufe